Fische und Garnelen in meinen Becken

  Startseite
    Allgemeines
    Afrika - Malawi
    Asien - Amerika
    Australien
    Garnelen
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/wien-wetter

Gratis bloggen bei
myblog.de





becken 3 und 4

die nächsten zwei becken entstanden ziemlich zeitgleich.... schon zu anfang dezember wusste ich, ich will noch ein richtig großes aquarium... aber dieses würde eine richtige intensive planung benötigen... mein mann, ein begeisteter ebay-aner, fand ein 200 l becken um 30 euro und schlug zu... entweder unterschätzte er meine ambitionen bezüglich der größe oder er war bereits so infiziert von meinem wasserbazillus... dieses becken holten wir selbst ab, dritter stock einer altbauwohnung ohne lift... im zweiten stock war es schwer... im ersten war es noch schwerer und im erdgeschoß war es extrem schwer... dann noch mal hoch um den dazu geschenkten kies auch noch zu holen... dieser war allerdings mit kleinen blauen steinchen durchsetzt, kitsch pur, wir mussten sie händisch nach aschenputtelart aussortieren... in dieses becken kamen nun die blauen spiegelplaty... eine rückwand hat mein mann selbst aus gebastelt... dann zogen einige regenbogenfische ein... sehr elegante aber leicht zu verstörende fische, zwei tage war ich überzeugt, von den sechs gekauften würden zwei nicht überleben... sie haben sich aber doch noch gut entwickelt... als bodenbewohner wurden 15 panzerwelse gewählt... vier mamor-garnelen und vier blaue apfelschnecken kompletieren dieses aquarium... für den moment...
das andere becken ist eines mit 60 l.... bei der abholung der redfire- und tigergarnelen hatte ich die kleinen rasboras-bärblinge gesehen und mich auf der stelle in sie verliebt, es stand fest: ich will auch so kleine fischchen haben... also griffen wir nochmals bei dem günstigen kleinaquariumset zu und siedelten 12 rasboras axelrodi ein... ich wollte auch noch boraras brigitte haben, aber die waren aus, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben... in den weihnachtsfeiertagen habe ich dann noch ein paar mamorgarnelen (vier davon sind im 200 l – regenbogenbecken) bekommen, diese tummeln sich auch im kleinen aquarium...
das waren somit becken nummer 3 und 4....
22.2.06 08:32


2. becken

schon bei der abholung unserer ancistrus (antennenwelse) sahen wir sie zum ersten mal in einem der becken eines forummitgliedes: garnelen... sie weckten unser interesse.... als wir dann zubeh?r/pflanzen/futter kauften, entdeckten wir sie auch im gesch?ft und da gerade ein 60 l becken-set recht g?nstig angeboten wurde, wurden wir schwach und somit zogen 6 glasgarnelen in das n?chste aquarium ein... in besagtem forum wurden auch die kleineren varianten angeboten und so kauften wir auch hier je 5 st?ck der redfire und tigergarnelen... in einem dieser zuchtbecken schwammen rote korallenplaty und blaue spiegelplaty rum... keine zwei tage sp?ter holten wir uns auch von diesen ein paar... damit war das 2. becken mit leben erf?llt...
dieses wurde aber in der zwischenzeit wieder aufgelassen bzw. umgestaltet und die bewohner in die ?brigen aquarien verteilt...
21.2.06 11:20


Der Beginn

ich bin schon als kind mit einem aquarium in ber?hrung gekommen, meine eltern hatten eine zeitlang ein mittelkleines gesellschaftsbecken und ich durfte als teenager auch ein eigenes kleines becken pflegen... sp?ter in der eigenen wohnung hatten wir auch jahrelang ein 100 l becken mit lebendgeb?renden, neon, schmerlen und verschiedenen welsen, also ein kunterbuntes durcheinander, damals wu?te ich es noch nicht besser... durch unseren umzug vor nunmehr f?nf jahren wurde das aquarium aufgelassen...
nun - im eigenen haus - dauerte es eine gewisse zeit, bis ich meinen mann auf eine neue leidenschaft einstimmen konnte: das element wasser hinter scheiben...
einen teich mit goldfischen hatten wir bereits seit zwei jahren, also war es nur eine frage der zeit, bis ich ihn soweit hatte... zu meinem geburtstag war dann eine gute gelegenheit, mir meinen wunsch zu erf?llen: wir erwarben ein 200 l komplett-set... noch in der einlaufzeit schaute ich mich im internet nach gleichgesinnten um und fand ein ?sterreichisches zierfisch-forum... mit schwerpunkt wien und innsbruck... dort werden immer wieder fische, pflanzen und ?hnliches billig bis umsonst angeboten... somit hatte ich meine ersten bewohner gratis organisiert: f?nf braune antennenwelse...
ich hatte ja schon eine gewisse vorstellung, wie das becken aussehen sollte, welche fische ich pflegen wollte.... und literatur hatte ich auch angefangen zu erwerben und zu studieren... eine wurzel hatte ich in der zwischenzeit an meinem geburtstag bekommen... dann wurde eines unserer lieblingsfisch-gesch?fte im 22. bezirk besucht und dort wurden dann die n?chsten pfleglinge gekauft: salmler, dornaugen, fadenfische... somit war mein erstes becken - asienorientiert mit amerikanischen besuchern - eingerichtet...
17.2.06 19:33


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung